USB 3.1

Doppelte Geschwindigkeit, verdrehsicherer Stecker, mehr Strom / Leistung

USB Historie

1996 wurde der Standard USB 1.0 mit einer maximalen Datenrate von 12 Mbit/s eingeführt. Im Jahr 2000 wurde die Version USB 2.0 spezifiziert und ist mit 480 Mbit/s heute noch die am weitesten verbreitete Version. Im November 2008 stellte das USB Implementers Forum die Spezifikation für USB 3.0 vor. Im SuperSpeed-Modus wird hier eine maximale Datenrate von 5 Gbit/s erreicht.  Bei dem 2014 eingeführten Standard USB 3.1 Gen 2 beträgt die maximale Datentransferrate für SuperSpeed+ 10 Gbit/s.
Aktuell geht USB drei Schritte gleichzeitig an und bringt damit eine ganze Reihe anderer Schnittstellen in Bedrängnis.
Bisher „kränkelte“ der USB an folgenden Punkten:

  • der mit USB 3.0 eingeführte SuperSpeed reicht nicht für SSDs (Solid-State-Disk) und externe ….. RAID (Redundant Array of Independent Disks)
  • die aktuellen USB-Stecker passen nur in eine Richtung, lassen sich nicht in beide Richtungen stecken
  • um auch Tablets oder gar Notebooks schnell laden zu können, liefert der USB nicht genug Strom


Für diese Probleme hat das USB Implementers Forum Lösungen parat und zwar nicht (nur) im Paket, sondern auch unabhängig voneinander (unabhängige Spezifikationen USB 3.1 / UBS Typ-C / PD).
Mit den neuen USB-Standards kommen nicht nur höhere Datenraten (USB 3.1 Gen 2) und schnellere Ladezeiten (Power Delivery), sondern auch gleichzeitig ein neuer Steckertyp (USB Typ-C).
Ganz konkret hat das USB Implementers Forum die Neuerungen auf 3 verschiedene Spezifikationen verteilt, die sich sowohl überlappen als auch ergänzen können und dennoch allesamt unabhängig voneinander sind.

USB 3.1 Gen 2 definiert SuperSpeedPlus mit einer Geschwindigkeitsverdopplung gegenüber USB 3.0 auf 10 Gbit/s
USB History





USB Type-C „Cable and Connector Specification“ beschreibt den beidseitig steckbaren, verdrehsicheren Stecker - der auch Power Delivery sowie USB 3.1 unterstützt - der viele zusätzliche Kontakte und Alternativ - Funktionen bietet.

Ein Vorteil der Typ-C-Steckverbindung ist u.a. die niedrige Bauhöhe und geringe Breite der Buchse…...... von 8,4 mm.

Der neue verdrehsichere Stecker USB Type-C
USB A USB C






Maße: USB A => 12,1mm x 4,7mm  /  USB C => 8,4mm x 2,5mm (Breite x Höhe)


Der Steckertyp ist aber kein Garant für eine hohe Leistung. USB-C und USB 3.1 wurden zwar gemeinsam eingeführt, gehören aber nicht zwingend zusammen.
Es gibt Geräte mit Typ-C-Anschlüssen, die nur USB 2.0 unterstützen. Des Weiteren gibt es Geräte, die zwar mit USB 3.1 kompatibel sind, aber herkömmliche USB-A-Anschlüsse nutzen. Die neuen Stecker werden sich zwar immer weiter durchsetzen, jedoch hängt die Leistung und Übertragungsrate davon ab, welche Technik die Endgeräte unterstützen.

USB Power Delivery (PD) regelt die Versorgung mit bis zu 5 Ampere bei bis zu 20 Volt – also maximal 100 Watt.

Bisher lag die Obergrenze bei 4,5 Watt (5V= / 900mA / USB 3.0) bzw. 7,5 Watt (5V= / 1500mA / USB Battery Charging_USB-BC).

USB Power Delivery Profiles

USB Power delivery Profiles












PD: Die Anwendung kommuniziert /agiert mit der Stromversorgung. Die Spannung / Strom, die hierbei die Anwendung anfordert, wird von der Stromversorgung zur Verfügung gestellt.

FRIWO setzt Maßstäbe:

Mit Weitsicht bereit für Übermorgen. Vor diesem Hintergrund geht FRIWO auch frühzeitig in Position zu den neuen USB Standards USB 3.1 / USB Typ-C / USB power delivery, um der Weitsicht für Übermorgen gerecht zu werden.
Im zweiten Quartal 2017 wird FRIWO einen Demonstrator zur Verfügung stellen können, der die neuen USB Standards berücksichtigt und erfüllt.
FRIWO steht für Pioniergeist, Innovationskraft, deutsches Ingenieurwissen, kurze und kompetente Ent-scheidungswege und ein den Erdball umspannendes Kompetenz-Netzwerk. Mit modernen Entwicklungszentren, Fertigung und Vertrieb in Europa, Asien und Nordamerika ist FRIWO in allen wichtigen Märkten der Welt präsent.