FRIWO gründet Tochtergesellschaft in Indien

Ostbevern, 04.02.2020 - Als innovativer Systemanbieter für Stromversorgungs- und Antriebstechnik legt das deutsche Unternehmen FRIWO neben weiteren Zielmärkten wie Medizintechnik, akkubetriebene Werkzeuge oder Industrieanwendungen einen wesentlichen Fokus auf den rasanten Wachstumsmarkt der Elektromobilität.

Um einen der sich weltweit am stärksten entwickelnden Märkte zielgerichtet bedienen zu können, hat FRIWO nun eine eigene Tochtergesellschaft in Indien gegründet. Kernaufgaben der neuen Niederlassung werden die Betreuung und das Projektmanagement für lokale Kunden sowie die Koordination der dortigen Fertigung. Mit dem Ziel, den anspruchsvollen indischen Markt flexibel mit hochqualitativen Lösungen bedienen zu können, wird FRIWO vor Ort „made in India“ fertigen.

Als Managing Director für die neue Gesellschaft konnte Frau Rutuja Raverkar gewonnen werden. Frau Raverkar verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Elektromobilität und war bereits für renommierte Unternehmen wie TATA, Mahindra oder Ola tätig.

Die neu gegründete Niederlassung „FRIEMANN & WOLF INDIA PRIVATE LIMITED“ befindet sich in Bangalore, Hauptstadt des Bundesstaats Karnataka und Zentrum der indischen High-Tech-Industrie. Die Megacity mit über 10 Millionen Einwohnern wird auch das indische Silicon Valley genannt.