FRIWO-Auftritt auf der Compamed

Großes Interesse an induktiver Ladetechnik

Vom 14. bis 17. November blickte die Medizinwelt wieder einmal gespannt nach Düsseldorf: Die Medica, größte Medizinmesse der Welt, öffnete ihre Türen in den Messehallen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt und verzeichnete rund 130.000 Besucher aus aller Welt. In den Hallen 8a und 8b wird die Messe dabei traditionell von der Compamed begleitet, einer der bedeutendsten Zuliefermessen für die Medizintechnikbranche. Hier zählt FRIWO schon seit Jahren zu den Ausstellern und präsentiert seine medizinischen Lösungen. Waren dies zu Anfangszeiten lediglich Steckernetz- und Tischnetzteile, kamen über die Jahre auch medizinisch zugelassene Open Frame-Stromversorgungen, konventionelle Ladegeräte und induktive Ladetechnik sowie Batterielösungen hinzu.


Mit dem umfassenden und sich optimal ergänzenden Produktportfolio agiert FRIWO mittlerweile als Systemlieferant und bieten Komplettlösungen aus einer Hand. In diesem Zusammenhang wurde auf der Compamed 2016 als besonderes Highlight auch erstmals der neue Induktivdemonstrator aus dem Hause FRIWO präsentiert, welcher viele Bestandteile einer möglichen Systemlösung veranschaulicht: Stromversorgung, induktive Ladetechnik mit Datenkommunikation, Akkulösung und intelligentes Batteriemanagement. All dies wurde in einem mobilen Monitor und seinem abnehmbaren Standfuß, welcher gleichzeitig als kontaktlose Ladestation dient, verbaut. Der Monitor kommuniziert intelligent mit Anwender und Ladegerät und liefert allerhand Informationen zu Ladevorgang und Batteriestatus (siehe hierzu auch das Schaubild zum Funktionsprinzip des Demonstrators). Auf Basis des neuen Demonstrators entwickelten sich vor Ort viele Gespräche rund um mögliche Einsatzgebiete der kontaktlosen Energieübertragung in der Medizintechnik, von der hygienischen Versorgung von kabellosem Operationswerkzeug bis hin zum Aufladen implantierter Herzschrittmacher.


Verbessert die kontaktlose Energie- und Datenübertragung auch Ihr Produkt? Kontaktieren Sie uns gerne, gemeinsam erörtern wir Lösungsansätze und Einsatzmöglichkeiten.