Energiesparprogramme

Die FRIWO-Energiesparprogramme

Um die Entwicklung besonders energieeffizienter Stromversorgungen zu fördern, existiert eine Vielzahl von Energiesparprogrammen, die Grenzwerte für den Wirkungsgrad und die Standby-Verlustleistung definieren. FRIWO hat sich der Einhaltung dieser Grenzwerte verschrieben und arbeitet eng mit den jeweiligen Behörden zusammen.

ENERGY STAR

Eines der bekanntesten Zertifizierungsprogramme ist ENERGY STAR, ein von der US-Regierung unterstütztes und 2003 in die EU eingeführtes Symbol für den wirtschaftlichen Umgang mit Energie. Verbraucher können anhand des ENERGY STAR-Labels schnell und einfach energiesparende Produkte, Haushalte und Gebäude erkennen. Obwohl dies ein freiwilliges Programm ist, entwickelt und vertreibt FRIWO als lizenzierter ENERGY STAR-Partner Geräte, die stets neueste Anforderungen erfüllen.

Energy-related Products (ErP)

Die ErP-Richtlinie (auch Ökodesign-Richtlinie genannt) betrifft den gesamten Produktlebenszyklus von der Herstellung bis zur Wiederverwertung und wirkt sich somit vor allem auf die „Integrierte Produktpolitik“ (IPP) aus. Dabei soll verhindert werden, dass Verbesserungen an einer Stelle des Lebenszyklus zu negativen Folgen an einer anderen Stelle führen. Die Richtlinie definiert produktspezifische Ökodesign-Anforderungen – für Netzteile sind dies Grenzwerte für den Wirkungsgrad und die Standby-Verlustleistung in Abhängigkeit von der Ausgangsleistung. Seit dem 27. April 2011 müssen Netzteile die verschärften Anforderungen der Stufe 2 der Verordnung EG Nr. 278/2009 erfüllen.

FRIWO verfügt über die nötige Kompetenz, Netzgeräte des gesamten Produktportfolios mit hohem Wirkungsgrad und geringen Standby-Verlusten zu realisieren. Wir liefern Geräte, die die aktuellen Anforderungen der ErP-Richtlinie sogar übertreffen und sind somit auch für den Fall einer möglichen Verschärfung der Richtlinie bestens gerüstet.